erster versuch mit fotowiderstand

Lochkarten zum komponieren: für ein Tonspektrum über zwei Oktaven würden 16 Fotowiderstände untereinander im Slidergriff eingebaut sein. Jeder Widerstand ist zuständig für einen bestimmten Ton, der gespielt wird, wenn er an einem Loch in der Karte vorbeikommt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter eLab veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s